Zahnarzt-Angstbehandlung

Bei der Zahnarzt-Angstbehandlung ist die Erfahrung
vom Zahnarzt bei Zahnarztphobie sehr wichtig

Zahnarzt-Behandlung bei Zahnarztangst

Eine Zahnbehandlung oder Zahnsanierung mit Zahnimplantaten kann in Dämmerschlafnarkose oder Vollnarkose beim Zahnarzt in der Zahnarztpraxis oder Zahnklinik erfolgen.

Schlafnarkose beim Zahnarzt (Analgosedierung)

Bei Zahnarztangst ist die Behandlungsmethode wie auch eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Zahnarzt und Zahnpatient besonders wichtig.

Zahnbehandlung

Unter Zahnbehandlung versteht man prothetische, implantologische und zahnärztliche Leistungen beim Zahnarzt.

Unter Zahnbehandlung wird eine zahnärztliche Leistung für schöne Zähne wie auch alle zahnerhaltenden Massnahmen verstanden, worunter die Zahnheilkunde, Mundheilkunde und Kieferheilkunde unterteilt werden kann. Es gibt unterschiedliche Zahnbehandlungs-Arten die sich mit Zahnerhalt, Zahnkrankheit, Mundkrankheit und Zahnfleischerkrankungen wie auch mit Zahnschmerzen, Zähneknirschen, Mundgeruch und allen Zahnproblemen und Kieferproblemen befassen. Wenn Zähne nicht mehr erhalten werden können oder die Zähne durch einen Zahnunfall oder Zahnkrankheit ausgefallen sind, befasst sich der Zahnarzt bei der Zahnsanierung mit Zahnimplantaten und Zahnersatz was auch unter Zahnbehandlung verstanden werden kann, denn Zahnbehandlung oder Zahnarzt-Behandlung ist ein Sammelbegriff wie Zahnersatz ein Sammelbegriff ist. In der Zahnmedizin gibt es verschiedene Sammelbegriffe wie Parodontopathie, das entzündliche und nichtentzündliche Erkrankungen im Zahnhalteapparat sein können. Die Parodontose "ose" beschreibt einen chronischen Verlauf und Parodontitis mit der Endsilbe "itis" beschreibt als krankhafter Prozess eine Entzündung in der Nähe vom Zahn, wie Gingivitis ist eine oberflächliche Zahnfleischentzündung am Zahnfleischsaum eine Bedeutung hat.

Zahnarzt-Behandlung bei Zahnarztphobie

Bei Zahnarztphobie sollte die Behandlung bei Zahnarztangst bei Zahnärzten erfolgen, die grosse Erfahrungen mit Angstpatienten haben, denn Zahnarztphobie ist ein abwendbares Schicksal.

Erfahrene Zahnärzte können bei Zahnbehandlungsphobie helfen, denn als Phobie wird eine grosse Angst bezeichnet, dass eine Furcht vor der Zahnbehandlung ist. Bei Dentalphobie ist eine gute Fachberatung über Zahnarztangst und Oralphobie ohne Zeitdruck wichtig wie auch die Angst-Beratung beim Zahnarzt der Grundstein für die Bewältigung der Zahnarztangst ist. Meist wird von Zahnarztangst gesprochen, doch vor dem Zahnarzt als Mensch fürchten sich die wenigsten Menschen, eher vor den Zahnarztkosten. Eine Zahnarzt-Furcht ist unbegründet und als spezifische Phobie oft eine unerklärliche Urangst, wo bereits die Vorstellung an eine Zahnarztbehandlung verschiedene Symptome wie Zittern, Schweissausbrüche oder Übelkeit entstehen können, so dass man sich fragen kann, warum Zahnarztangst. Erfahrungen und ständige Weiterbildung der Zahnärzte Kieferchirurgen und Oralchirurgen wie auch dem Fachpersonal sind für eine Zahnbehandlung bei Zahnarztangst sehr wichtig.

Angst vor der Zahnbehandlung

Die Angst vor der Zahnbehandlung ist völlig normal, auch wenn diese meist nicht gerechtfertigt ist.

Das mulmige Gefühl vor dem Zahnarztbesuch kennen viele Menschen, denn angenehm ist keine Zahnbehandlung. Eine grosse "Zahnarztangst" wird beim Zahnarzt als Dentalphobie, Dentophobie, Oralphobie oder Odontophobie bezeichnet und ist eine Furcht vor der Zahnbehandlung. Die Zahnarztangst bzw. Zahnbehandlungsphobie wird selbst als Zeichen mangelnder Tapferkeit empfunden und Angst ist nichts Ehrenrühriges, im Besonderen wenn man dem Zahnarzt den schlechten Zahnzustand zeigen muss. Ein schlechter Gebisszustand bedeutet nicht zwingend, dass die Zahnhygiene vernachlässigt worden ist, denn für einen schlechten Zustand der Zähne kann auch eine Vererbung verantwortlich sein. Für schlechte Zähne gibt es viele Ursachen, so können wenig Zahnschmelz, Mundtrockenheit, Zahnfleischprobleme, falsche Zahnstellungen, geringer Speichelfluss, Erbrechen (Zahnerosionen durch Magensäure), falsche Zahnputztechniken und die Essgewohnheit wie auch viele Süssigkeiten der Ursprung für ein schlechtes Gebiss sein.

Behandlungsmethoden bei Zahnarztangst

Bei Zahnarztangst gibt es beim Zahnarzt verschiedene Behandlungsmethoden, so der Dämmerschlaf (Sedierung) oder die Vollnarkose sowie die Hypnose.

Die Zahnarzt-Angstbehandlung erfolgt beim Zahnarzt am sichertsten in einer Narkosebehandlung, damit während der Zahnbehandlung keine Panikattacken entstehen können. Eine Angst oder Furcht vor dem Zahnarztbesuch kann zu Phobie und Panik anwachsen, so dass der Zahnarzt von einer krankhaften Gefühlsangst oder einer phobischen Angststörung spricht, wenn eine Panikattacke beim Zahnarzt ausbricht. Ungewollte negative Äusserungen durch den Zahnarzt, der "Angst und Schmerzen lächerlich macht", können negative Erfahrungen aus der Kindheit (Kindheitserlebnisse) als erlernte Angst im Hinterkopf aufblühen lassen, wenn das Bild von Erlebtem wieder hervorkommt und so eine Panikattacke auslösen.

Zahnärzte können bei Zahnarztangst helfen 

Es gibt verschiedene Methoden bei Zahnarztphobie, so die Schlafnarkose beim Zahnarzt, die meist als Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose bezeichnet wird.

Speziell geschulte Zahnärzte für Angstpatienten können eine Behandlung in der Zahnarztpraxis oder Zahnklinik auch ohne Narkose durchführen, was jedoch vom Angstzustand abhängig ist und bei jedem Zahnpatient sehr unterschiedlich sein kann. Zur Erleichterung der Angstbewältigung können bei Zahnarztangst beruhigenden Medikamente eingesetzt werden, doch bei Oralphobie kann eine grössere Zahnbehandlung meist nur im Dämmerschlaf als Teilnarkose oder durch eine Vollnarkose erfolgen. Eine Hypnose als schlafähnlicher Zustand muss beim Zahnarzt Planbar sein und funktioniert bei einer Dentophobie nur, wenn die Hypnotisierbarkeit gegeben ist, denn dafür braucht es eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Zahnarzt und Zahnpatient. Ob jemand bei Angst hypnotisierbar ist, hängt von der psychischen Gesundheit, der Phantasie und dem Sprachverständnis ab, denn Kleinkinder und Demente Zahnpatienten sind nicht hypnotisierbar. OPTI-DENT arbeitet nur mit Zahnarztpraxen und Zahnkliniken zusammen, wo erfahrene Zahnärzte vorhanden sind und eine Dämmerschlafnarkose bzw. Vollnarkose anbieten können. Zahnärzte die mit Angstpatienten gut umgehen können, sind auch bei allen anderen Zahnpatienten sehr beliebt.

Zahnimplantate als Zahnwurzelersatz 

Das Implantat wird beim Zahnarzt als Zahnwurzelersatz durch einen kleinen chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingesetzt.

Zahnimplantate bestehen meist als Schraube aus Titan oder als metallfreien Zahnwurzelersatz aus Zirkonoxid-Keramik (Zirkonimplantate) und dienen im Kieferknochen als Ersatz der eigenen Zahnwurzel, wo auf dem künstlichen Pfeiler anschliessend der Zahnersatz / Prothetik befestigt wird. Titan wird wie auch Keramik vom Körper sehr gut vertragen und verfügt über eine hohe Festigkeit. Durch die Zahnimplantation lässt sich ein einzelner Zahn oder eine grössere Zahnlücke versorgen wie auch eine abnehmbare Prothese im zahnlosen Kiefer befestigen. Die Kosten einer Implantatbehandlung können stark variieren und sind von der Komplexität abhängig, so von Implantatsystem und von der Anzahl Implantate wie auch von der der Art der prothetischen Versorgung. Vor Behandlungsbeginn einer Implantatbehandlung kann vom Zahnarzt eine individuelle Kostenschätzung erfolgen, denn für einen genauen Heil- und Kostenplan braucht es für Dentalimplantate eine Implantatplanung. Das Einbringen von einem Zahnimplantat ist ein Standardeingriff und dauert je nach Ausgangssituation mit Vorbereitung und Nachkontrolle meist nicht mehr als eine Stunde. Auch wenn das Einbringen der Zahnimplantate in lokaler Betäubung nicht schmerzhaft ist, kann die Zahnimplantation auf Wunsch im Dämmerschlaf (Sedierung) oder in Vollnarkose erfolgen, was bei Zahnbehandlungsangst ein grosser Vorteil ist.

Zahnimplantat mit Krone als Zahnersatz

Klassische Zahnersatz-Formen als herkömmlichen Zahnersatz sind die schleimhautgetragene Zahnprothese, Zahnbrücke oder Klammerprothese, die grosse Nachteile haben können.

Eine schleimhautgetragene Zahnprothese führt vielfach zu einem raschen Knochenschwund, was der Zahnarzt als Atrophie bezeichnet, wenn die natürliche Kaudruck-Belastung durch Zähne oder Zahnimplantate auf den Kieferknochen fehlt. Das Einzelzahn-Implantat mit Implantatkrone kann einen einzelnen Zahn fast naturgetreu ersetzen und wird als bester Zahnersatz bezeichnet. Das Implantat mit Krone ist der natürlichste Zahnersatz, bei dem die Kaudruck-Belastung erfolgt wie bei einer natürlichen Zahnwurzel. Der Implantatkörper als Zahnwurzelersatz, der die verloren gegangene Zahnwurzel ersetzt, wird vielfach als Einzelimplantat bezeichnet. Das Zahnimplantat wird nach dem Vorbild der Natur als künstliche Zahnwurzel zur Befestigung der künstlichen Zahnkrone genutzt. Der Vorteil von einem einzelnen Implantat liegt darin, dass die Nachbarzähne einer Zahnlücke nicht als Brückenpfeiler für die Zahnbrücke beschliffen werden müssen. Meist werden Titanimplantate als künstliche Zahnwurzeln mit schraubenförmigem Design verwendet, auf dem der Zahnersatz befestigt wird, denn Titan hat eine hohe Festigkeit und wird vom Körper gut vertragen.

Implantat-Technik beim Zahnarzt

- Einzelner Zahn durch ein Einzelzahnimplantat zu ersetzen

- Eine Zahnlücke mit zwei oder mehreren fehlenden Zähnen zu ersetzen

- Eine verkürzte Zahnreihe zu ergänzen

- Ein zahnloser Kiefer mit künstlichen Zähnen zu versorgen

Wenn jeder fehlende Zahn durch ein Zahnimplantat ersetzt wird, entspricht dies den natürlich gewachsenen Zähnen und ist die optimalste Implantatlösung, was jedoch aus wirtschaftlichen Gründen vielfach nicht durchführbar ist. Die Implantatlösung mit einem Einzelzahnersatz hat den Vorteil, dass keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden müssen, was die Langzeitprognose der Nachbarzähne stark verbessert und Implantatgestüzte Zahnprothesen und Zahnbrücken gewährleisten meist auch einen besseren Kaukomfort und Sprechkomfort.

Zahnimplantate werden wegen der Korrosionsbeständigkeit und Biokompatibilität meist aus hochreinem Titan als Implantatschraube hergestellt, denn Titan ist ähnlich wie Tantal als hartes Metall, das äusserst dehnbar wie auch gewebefreundlich ist und mit dem Kieferknochen einen sicheren Verbund eingeht, so dass es bei Implantaten auch Werkstoffkombinationen als „Tantal-Titan-Hybrid“ gibt. Als metallfreie Implantate gibt es in verschiedenen Varianten die Zirkonimplantate aus Zirkonoxid-Keramik, die sich besonders auch wegen der Zahn-Ästhetik und der Materialunverträglichkeit (Allergien) etabliert haben , auch wenn es nach der Wissenschaft keine Allergien auf Titan gibt.

Langzeiterfolg bei Zahnimplantaten

Voraussetzung für den Langzeiterfolg bei Implantaten ist eine gute Mundhygiene und Zahnfleischpflege um die Implantate herum, damit keine Zahnfleischentzündung erfolgen kann.

Mit Implantatpflege ist eine Pflege vom Zahnfleisch um die Implantate herum gemeint, damit keine periimplantäre Erkrankung durch Bakterien erfolgen kann, denn Implantate können selbst nicht gepflegt werden. Implantatkronen wie auch die verschiedenen Suprakonstruktionen lassen sich genauso reinigen wie die eigenen Zähne. Eine lebenslange Haltbarkeit der Implantate ist von der Pflege um das Implantat abhängig, damit die Bakterien im Mund keine Entzündung verursachen können, denn zwischen Zahn und Zahnimplantat gibt es anatomische Unterschiede. Das Ausheilen einer Entzündung ist beim Zahnhalteapparat durch die biologischen Voraussetzungen günstiger als beim Zahnimplantat.

Kosten für Zahnimplantate mit Zahnersatz

Eine verbindliche Aussage über die Kosten für die Zahnimplantation mit Implantaten und Zahnersatz (Implantatkronen) kann erst nach einer Voruntersuchung beim Zahnarzt erteilt werden.

Zahnimplantate haben viele Vorteile, so entfällt z.B. auch das Beschleifen von zwei gesunden Zähnen wie bei der konventionellen Zahnbrücke. Verbindliche Aussage über die gesamthaften Implantatkosten können erst nach einer Voruntersuchung mit einer Implantatplanung beim Zahnarzt gemacht werden. Die Implantat-Kosten sind nebst einem allfälligen Sinuslift-Operation und der geplanten prothetischen Versorgung auch abhängig von der Qualität und Quantität vom Kieferknochen. Die Kosten für Implantate sind von der Ausgangssituation abhängig, so von der notwendigen Anzahl an Zahnimplantaten (notwendige Implantate) die mit oder ohne Kieferknochenaufbau gesetzt werden, was von der Knochenqualität und der geplanten prothetischen Versorgung (Suprakonstruktion) in Abhängigkeit steht. Mit Suprakonstruktion sind alle Zahnersatzanteile und Aufbaukomponenten als Aufbauteile auf Zahnimplantate oder Zähne gemeint, da der Zahnarzt den Begriff Suprakonstruktion als Sammelbegriff benutzt. Das Einbringen von Zahnimplantaten erfolgt normalerweise nach der Schmerzausschaltung durch eine lokale Betäubung. Auf Wunsch kann dieser Routineeingriff auch im Dämmerschlaf (Sedierung) erfolgen wie auch in Vollnarkose, wo der Narkosearzt meist von einem Spital hinzukommt und die Narkose mit einem Narkose-Assistent überwacht, bis die ganze Implantatbehandlung beim Zahnarzt vorüber ist.

Bei Unklarheiten über Zahnimplantate mit Zahnersatz und deren Kosten lohnt es sich eine Zweitmeinung bei einem anderen Zahnarzt einzuholen. Auch bei der Zahnbehandlung im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose lohnt es sich, eine Gegenofferte einzuholen, denn die Kosten für die Narkose können je nach Zahnarztpraxis oder Zahnklinik und Ort der Zahnbehandlung sehr stark variieren, so dass der Preis der Narkosebehandlung mit dem Narkosearzt und dem Narkose-Assistent mehr als das Zehnfache betragen kann.

Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten

Beim Zahnarzt oder Kieferchirurg wird das Zahnimplantat als künstliche Zahnwurzel in den Kieferknochen eingesetzt, damit darauf ein festsitzender Zahnersatz befestigt werden kann.

Der beste Zahnersatz ist ein Einzelimplantat mit einer Zahnkrone, wo es im Seitenzahnbereich um die Hygienefähigkeit geht. Wegen der Kaubelastung sind wegen der Belastbarkeit auch funktionelle Kriterien wichtig, wo Implantate mit einem Durchmesser unter 4 mm anstelle der Backenzähne ungeeignet sind. Meist werden zweiteiligen Implantate mit gut belastbarem Implantatpfosten aus Titan gewählt, was beim Abutment eine freie Wahl für den Implantataufbau ermöglicht. Im Frontzahnbereich geht es beim Schliessen von einer Zahnlücke mit einen Einzelzahnimplantat hauptsächlich um die Zahnästhetik, wo meist eine Zirkonkrone aus Hochleistungskeramik als ästhetischer Zahnersatz verwendet wird. Neben ästhetischen Faktoren zeichnen sich die Zirkonkrone als hochwertiger Zahnersatz durch eine hohen biologischen Verträglichkeit und Langlebigkeit aus. Bei der Zirkonkrone handelt es sich um eine Zirkoniumkrone, die auch als Keramikkrone bezeichnet wird und eine Vollkeramikkrone aus hochfestem Zirkonoxid ist, die dem natürlichen Zahnbestand sehr ähnlich ist. Die Zirkonkrone kann im Frontzahnbereich und Seitenzahnbereich eingesetzt werden und passt zu einer schönen Zahnfleisch-Ästhetik, da keine dunklen Metallränder sichtbar sind.

Reiseländer für günstige Zahnbehandlung in Narkose

Günstige Zahnbehandlungen in Narkose gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Ungarn oder Kroatien.

Das bekannteste Reiseland für eine günstige Zahnbehandlung mit Zahnersatz ist in Europa als Zahnreise-Destination das Land Ungarn, wie für Amerikaner Costa Rica und Thailand die bekannteste Reiseländer für Zahnbehandlungen und Zahnersatz sind. Die Zahnbehandlung oder Zahnsanierungen ist auch ohne Narkose in gut eingerichteten Zahnkliniken in Ungarn, Thailand und Costa Rica bei gleicher Qualität 50 bis 70% günstiger als den meisten Industrieländern wie in der USA, Grossbritannien oder Kanada. Bei der Bei der Behandlung gibt es in allen Ländern unterschiedliche Methoden bei Zahnarztphobie, doch hat sich an den meisten Orten die Dämmerschlafnarkose (Kontrollierte Sedierung) bei den Zahnärzten für Erwachsene Menschen durchgesetzt und Lachgas meist nur noch ein bewährtes Hilfsmittel für die Zahnbehandlung bei Kindern ist.

Zahnbehandlung in Schlafnarkose in Zahnarztpraxen & Zahnkliniken

Eine günstige Flugdestination für die Behandlung bei Zahnarztangst bietet in Ungarn das Dental-Center Budapest wie in Kroatien das Dental-Zentrum Zagreb.

Für eine Dämmerschlafnarkose stehen wie bei der Vollnarkose die entsprechenden Einrichtungen in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken zur Verfügung wie auch die Fachärzte für Anästhesie.

Zahnbehandlung Singen (Schweizergrenze)

Zahnbehandlung Offenbach (Frankfurt)

Kieferchirurgie Deutschland / Schweiz

Zahnbehandlung Dental-Center Budapest

Zahnbehandlung Budapest-Dental

Zahnbehandlung Ungarn Datadent

Zahnbehandlung Kroatien "Dental-Zentrum Zagreb"

Zahnbehandlung Österreich "Wien"

Zahnbehandlung Schweiz in Bern, Zürich, Frauenfeld

Zahnbehandlung San José in Costa Rica

Starten Sie noch heute Ihre Anfrage



Pflichtfelder mit * bitte ausfüllen